higrund26.jpg

Gisela Nyfeler
Regisseurin – Dramaturgin

IL CONVITATO DI PIETRA, Giovanni Pacini

Don Giovanni Tenorio - der "eisige" Gast
Regie
Eine Produktion der Free Opera Company

«Regisseurin Gisela Nyfeler erzählt die Handlung geradlinig und weiss mit der kleinen Bühne (Marianna Helen Meyer), die nur wenige Requisiten kennt, spielerisch umzugehen. Eine Bar, ein Sofa, drei Stühle und ein Kleiderständer, vier schöne Ideen – fertig ist dieser bejubelte Abend!»

Christian Berzins, 27.2.2013, Die Nordwestschweiz
Die ganze Kritik auf Die Nordwestschweiz

«Zuvor hatte schon das Finale des 1. Aktes mit seiner plötzlich ins Dämonische kippenden Ballszene überrascht. (...) Köstlich waren die drei Barkeeper. (...)
Erstaunlich, was so eine freischaffende Operntruppe leistet, und dazu noch auf diesem professionellen Niveau, das keinen Vergleich zu scheuen braucht. Bravi a tutti!»

John H. Mueller, 3.3.2013, online Merker
Die ganze Kritik auf Der neue Merker

«Sehr originell ist die Einführung von drei Barkeepern, die bei der Anmache kräftig mitmischen.»

Thomas Schacher, 26.2.2013, NZZ
Die ganze Kritik auf nzz.ch

«Seine Piccola Operetta «Il convitato di pietra ossia Don Giovanni» von 1832 hat nun die Free Opera Company Zürich aufgenommen und der Jahreszeit entsprechend in einen mondänen Après-Ski-Ort mit rotem Samt und weissen Fellen verlegt (Regie: Gisela Nyfeler, Bühne: Marianna Helen Meyer).»

Rebbeka Meyer, 1.3.2013, Tagesanzeiger

  

Giovanni Pacini, Zeitgenosse von Bellini und Donizetti, schrieb diese tragikomische Farce 1832 für eine private Aufführung. Er stützt sich inhaltlich auf die klassische Fabel des bestraften Libertins und Frauenhelden, die noch älter ist als die Faust-Sage. Das Libretto folgt fast wörtlich Lorenzo da Pontes Text, dem Mozarts Musik zu einmaliger Bühnenpräsenz verholfen hat.Die Free Opera Company verlegt den zeitlosen Stoff – passend zur Jahreszeit – in einen Winterkurort, wo sich Pistenrowdies, Skihäschen und Skilehrer auf der Piste zu Stemmbogen und Schussfahrt treffen. Und beim Après-Ski zum Flirt. Gesungen wird italienisch, die Dialoge sind in Deutsch.

Don Giovanni: Pascal Marti, Tenor
Ficcanaso: Jonathan Sells, Bariton
Donna Anna: Julie Caffier, Mezzosopran
Don Ottavio: Erlend Tvinnereim, Tenor
Zerlina: Ulla Westvik, Sopran
Masetto: Philippe Meyer, Bariton
Commendatore: Milan Siljanov, Bassbariton
Contadini, Camerieri, Demoni:
Tamás Bertalan Henter, Tenor
Viktor Majzik, Tenor
Philipp Scherer, Bariton

Musikalische Leitung: Emmanuel Siffert
Korrepetition: Martin de Vargas
Orchester: CHAARTS – Chamber Aartist
Konzertmeister: Markus Fleck
Regie: Gisela Nyfeler
Bühnenbild: Marianna Meyer
Kostüme: Claudia Binder
Assistenz/Inspizienz: Dylan Dreja
Produktionsleitung/Dramaturgie: Bruno Rauch


Theater Rigiblick Zürich, Februar-März 2013

Kampf 600

Ficc Zerlina 360

Kellner Fic 600

Comendatore 600
Fotos: Georg Anderhub
©
Free Opera Company

Flyer DG

 

Zurück